Frühstück auf der Terrasse oder am Balkon und dazu leckeres Joghurt mit selbstgemachtem Granola und frischen Früchten. Hört sich nach einem perfekten Start in den Tag an oder?

Damit ihr genauso gut in den Tag starten könnt, habe ich ein richtig leckeres Rezept für selbstgemachtes Granola mit getrockneten Blüten für euch. 

Das Rezept, das ich hier für euch abgetippt habe, ist das “Grundrezept” für das bei uns zu Hause sehr beliebte Topping und kann beliebig abgeändert werden. Ihr könnt nach Lust und Laune Zutaten wie z.B Schokodrops, getrocknete Früchte, Smarties, Samen etc. hinzufügen und somit genau an euren Geschmack anpassen.


Den Honig in der Zutatenliste könnt ihr auch gegen Agavendicksaft oder Ahornsirup ersetzen, verändert den Geschmack nur minimal und schmeckt genauso lecker wie mit Honig.

Das Granola macht sich auch in einer Smoothiebowl richtig gut, ein Rezept dazu findet Ihr hier!

selbstgemachtes Granola

Zutaten: 

200g Haferflocken
50g Nüsse (ich nehme immer gerne einen Nussmix) 
50g Kokosflocken
20g Leinsamen
20g Sesam
125g Honig
5-6 EL getrocknete Blüten (z.B. Sonnentor, Just Spices …) 
1 EL Öl (z.B Leinöl, Sonnenblumenöl …)
1 TL Vanillezucker

Zubereitung:

1. Alle trockenen Zutaten (außer die getrockneten Blüten) in eine große Schüssel geben und durchmischen. 


2. Den Honig, das Öl und den Vanillezucker miteinander vermischen, über die restlichen Zutaten gießen und gut miteinander vermischen. 

3. Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 120°c ca. 40 Minuten goldgelb backen. 

4. Während der 40 Minuten das Granola immer wieder durchmischen und darauf achten, dass es nicht zu dunkel wird, dadurch kann sich der Geschmack ins leicht bittere verändern. (Schmeckt nicht gut!)

5. Das Granola gut abkühlen lassen, danach mit den getrockneten Blüten vermischen und in einen luftdichten Behälter geben. 
Luftdicht verschlossen ist das Granola ca. 4 Wochen haltbar.

Grundrezept Granola
Sommerliches Granola