Der Hype um BB Creams ist etwas gestillt und man wird nicht mehr regelrecht von den Firmen mit Cremes überschüttet. Das ist für mich der perfekte Zeitpunkt mich von meiner heißgeliebten BB-Cream von Clinique zu trennen und andere auszuprobieren.
Ich muss ehrlich sagen, ich liebe meine BB Cream von Clinique und lasse mich auch nur sehr schwierig von anderen überzeugen, aber ich muss endlich neues wagen 😉
Über meine Creme von Clinique habe ich euch ja schon bei einem meiner letzten Posts vorgeschwärmt – hier könnt Ihr es euch ansehen.
Ich hab mir nun noch 2 weitere besorgt die ich mal etwas genauer unter die Lupe nehmen möchte.
Clinique Age defense Cream | Loréal Skin perfection | Astor Skin Match care
Die Clinique age defense BB Cream ist mein absoluter Liebling was BB Cremes angeht. Sie lässt die Haut nicht Maskenhaft erscheinen sondern lässt sie ebenmäßig und rein wirken.
Ich habe mir die Creme in 2 Farben gekauft, einen helleren Ton den ich auf ungebräunter Haut benützen kann und einen dunkleren Ton für die Sommertage. Falls einmal keiner von beiden passt, werden sie einfach zusammengemischt.
Die Creme ist ziemlich cremig und lässt sich auf dem Gesicht ohne Probleme verteilen. Ich leide leider etwas an trockener Haut und manche Make Ups lassen die Haut daher alt und schuppig aussehen. Bei dieser BB Cream ist das nicht der Fall, meine Haut sieht frisch und weich aus. Die creme geht sehr wohl bei trockener Haut da sie zusätzlich Feuchtigkeit spendet und auch bei fettiger Haut da sie sich ziemlich gut anpasst und das Hautbild mattiert.
Die Loréal Skin perfection sprang mich mit Ihrem sehr auffälligem Design schon fast aus dem Regal an und ich konnte nicht Wiederstehen sie mit zu nehmen. Ich finde auch sie zum auftragen wirklich gut, richtig tolle Textur so dass man nicht viel davon benützen muss. Die Creme gibt es NUR in 2 Farben in hell und in Mittel, was bei manchen sicher ein Problem sein wird. Die Creme an sich deckt leider nicht wirklich, die Rötungen sind immer noch zu sehen. Für schöne reine Haut kann ich mir sie wirklich vorstellen. Bei mir mattierte sie mein Gesicht wirklich gut und meine normalerweise schnell fettig werdende T Zone blieb auch ohne nachpudern schön matt. 
Ich mag die Produkte von Astor, ich mag sie sogar sehr,  also muss auch die Skin Match Care von Astor ausprobiert und Analysiert werden. Sie lässt sich wie auch die beiden anderen sehr gut im Gesicht auftragen und einarbeiten. Bei meiner Haut habe ich mit dieser Creme das Problem dass sie an manchen stellen nicht richtig mit der Haut verschmilzt (ich meine damit dass man noch Rückstände der creme sieht). Die Creme ist von der Deckkraft her ein bisschen besser wie die Loreal skin perfection, sie deckt leichte Rötungen besser ab. Nach eineigen Stunden setzt sich die creme leider bei mir in der Haut ab, man sieht wie auch oben beim Auftragen beschrieben die Rückstände der Farbe. 
Für meine Haut ist die Creme nichts, bei den  Mädels unter euch die eine schöne Glatte Haut haben, kann ich mir die Creme aber gut vorstellen. 
FAZIT: Wenn Ihr eine Haut habt, die an manchen Stellen gerötet ist, oder Ihr kleine Pickelchen habt, dann kann ich euch die Creme von Clinique nur ans Herz legen. Auch wenn sie bei einem Preis von ca. 32€ nicht die günstigste ist, bereitet sie euch sicher mehr Freude wie ein Produkt das nicht das hält was es verspricht.
Bei glatter und schöner Haut könnt Ihr auch zu den beiden anderen greifen, da Ihr dann die Deckkraft ja nicht so sehr benötigt und sie Cremes trotzdem einen schönen und ebenmäßigen Teint zaubern.