Zimtsterne sind meine allerliebsten Kekse in der Weihnachtszeit und eigentlich auch sonst, wenn es um Kekse geht.  Die Zimtsterne schmecken mir nämlich auch, wenn draußen 30° herrschen.

Wir backen seit Jahren dasselbe Rezept, das von meiner Oma, die war früher nämlich unschlagbar was kochen & backen betrifft.
Das Rezept ist ziemlich einfach und toll zum Nachbacken, der einzige Nachteil ist der sehr klebrige Teig der sich nicht wirklich gut ausrollen lässt. Aber auch hierfür habe ich kleine Tipps damit das ganze etwas einfacher wird für euch.
Also nicht verzweifeln, wenn der Teig nicht gleich so will wie man selbst.
Zutaten: 
3 Eier 
250 g Puderzucker 
1 Pkg. Vanillezucker 
1 TL Zimt 
400 g gemahlene Mandeln 
Zubereitung: 
Das Eiweiß vom Eigelb trennen und auf höchster Stufe steif schlagen – das Eiweiß muss wirklich ganz steif sein. 
Den Puderzucker nach und nach unterrühren, dabei den “Teig” nicht zu lange schlagen. 
3 EL der Eiweißmasse wegnehmen und wegstellen (brauchen wir später zum bestreichen). 
Zimt, Vanillezucker und Mandeln auf niedrigster Stufe unterrühren. 
 Den Teig danach mit den Händen so lange kneten bis er kaum noch klebt. 
Die Arbeitsfläche gut mit Puderzucker bestäuben, und den Teig ca. 0,5cm dick ausrollen.
Auch die Teigrolle gut mit Zucker bestäuben, dann wird das Ausrollen des Teiges gleich einfacher. 
Die Sterne aus dem Teig ausstechen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. 
Jetzt kommt der weggestellte Eischnee für das bestreichen zum Einsatz.
Den Eischnee vor dem bestreichen noch mit ein paar Tropfen Wasser vermischen (soll eine glatte Masse ergeben) dann klappt das mit dem auftragen auf den Teig auch besser.
Zum bestreichen am besten einen kleinen Pinsel oder ein Messer benützen.
Die Zimtsterne bei 140° Ober-/Unterhitze ca. 20 min. backen. 

Wenn die Kekse nach dem Backen noch etwas klebrig auf der Unterseite sind, dann sind sie genau richtig.

 
 Welche Sorte ist eure Lieblings Kekssorte?

Zeigt mir unter dem #stilechtes eure Kekskreationen, freue mich immer über ein bisschen Back Inspiration 🙂